Haupt Tag/kluge Jungs Den Code der New Yorker Gangs brechen

Den Code der New Yorker Gangs brechen

Eines der Geheimnisse von Gangs of New York betrifft den Spitznamen der Dead Rabbits – die mythische, angeblich ultragewalttätige irische Bande der 1850er Jahre, die sowohl in Martin Scorseses 70-Millionen-Dollar-Epos als auch in dem 1927-Buch von Herbert Asbury, auf dem es basiert, eine zentrale Rolle spielt. Der Historiker Tyler Anbinder behauptet in seinem Buch The Five Points, dass der Ursprung des Begriffs ungewiss ist.

Auf der anderen Seite behauptet Asbury, den Professor Anbinder einen normalerweise vorsichtigen, wenn auch etwas dramatischen Chronisten des alten New York nennt, autoritär, dass der Name zustande kam, nachdem ein Gangmitglied ein totes Kaninchen in die Mitte des Raumes geworfen hatte. Eine der Fraktionen akzeptierte es als Omen … und nannte sich Dead Rabbits.

Ich dachte immer, diese Geschichte sei gefälscht. Hätte ein Narr 1850 ein totes Kaninchen in einen Raum voller irischer Einwanderer aus Five Points geworfen, hätten sie es gehäutet, gekocht und als Eintopf an die Familie verfüttert.

Was ist also die Quelle der toten Kaninchen?

Am Ende von Asburys Buch befindet sich eine Liste mit mehreren hundert Wörtern und Sätzen namens The Slang of the Early Gangsters, die aus einem enzyklopädischen Unterweltwörterbuch entnommen wurde, das von dem ehemaligen New Yorker Polizeichef und Wärter des Tombs Prison, George W. Matsell.

In Matsells Wörterbuch ist das Wort Kaninchen ein Rowdy, und ein totes Kaninchen ist ein sehr athletischer, Rowdy. Kaninchensauger werden als junge Verschwender definiert. Aus dem Soundtrack von Mr. Scorseses Film springen einem eine Menge anderer umgangssprachlicher Begriffe in Matsells Wörterbuch entgegen: Ballum Rancum für eine wilde Party, Crusher für einen Cop, Mort für eine Frau und Lay für seine kriminelle Neigung oder Beschäftigung.

Diese alten Begriffe sind die Geheimsprache der irischen Kreuzung. Sie sind die Anfänge eines irisch-amerikanischen Wörterbuchs, das sich in einer jahrhundertealten Tarnung englischer Phonetik und Rechtschreibung verbirgt, die schließlich zurückgewonnen und in die amerikanisch-gälische Sprache übertragen wurde.

In einem 1992 in Dublin veröffentlichten irisch-englischen Wörterbuch wird das irische Wort ráibéad als große, massige Person definiert. Es ist dieses Wort, ráibéad – zusammen mit dem Slang-Verstärker tot, was sehr bedeutet –, das die einfache Lösung für das 150 Jahre alte Geheimnis des Spitznamens Dead Rabbit bietet.

Ein Hasensauger ist ein ráibéad sách úr, was auf Irisch ein frischer, wohlgenährter, großer Kerl bedeutet. In den Straßen von New York bedeutete dieser Satz fette Katzen – ein paar Wellen auf einem Rummel in den Five Points, reif für die Schröpfung.

Wie Hunderttausende irischer New Yorker sprach auch meine Familie den Slang und den Akzent der alten Slums am East River in Manhattan und Brooklyn. Meine Urgroßmutter Mamie Byrnes und ihre sechs Geschwister wurden in den 1880er Jahren fünf Minuten von den Five Points entfernt. Die irische Sprache wurde zu einem wichtigen Bestandteil ihrer Gespräche. Wie die verlorenen gälischen Sprecher der ländlichen Flussstädte des Mississippi und der windgepeitschten Klippen der östlichen Inseln Kanadas hängten New Yorks Irisch irische Wörter und Sätze wie bunte Kleidungsstücke an eine Wäscheleine mit amerikanisch-englischer Syntax.

Heute gibt es buchstäblich Tausende von irischen Wörtern, Phrasen und Ortsnamen, die sich in die Kultur und den Slang der amerikanischen Arbeiterklasse und der ländlichen Hinterwälder verwandelt haben. Ohne es zu wissen, sprechen Amerikaner jeden Tag Irisch, die älteste geschriebene europäische Sprache nach Latein und Griechisch. Die Worte, Musik und Poesie Irlands sind ebenso in das Gewebe der amerikanischen Kultur verwoben wie Bluegrass, Blues, Baseball, Western, Straßenslang und Hip-Talk. Wie ein Fluss, der von großen geologischen Umwälzungen in den Untergrund getrieben wurde, ist Irisch eine überlebende, aber verlorene Sprache in Amerika, die tief unter der Sprache und Kreuzung Nordamerikas fließt.

Nachfolgend finden Sie eine Liste mit Übersetzungen einiger der im Scorsese-Film erwähnten Slang-Begriffe:

Ballum rancum: ein Tanz, bei dem jeder ein Dieb oder eine Prostituierte ist.

Berühmtes Mitglied von Gesellschaften: der Ort, über den alle sprechen.

Crusher: ein Polizist.

Cuir siar ar (das s wird sch ausgesprochen): aufzwingen; ein Vollstrecker.

Laien: eine kriminelle Beschäftigung.

Lé : Neigung, Parteilichkeit, Neigung.

Mort: alter New Yorker Slang für eine Frau.

Mór te : feurige Leidenschaft, gute Laune, warme Zuneigung.

Schließlich kommt das Wort Buckaroo vom irischen bocaí rua und bedeutet wilde Playboys oder blutige Böcke. Dieser Begriff reiste nach Westen, zusammen mit Billy McCarty-a.k.a. Billy the Kid – der wie Mamie Byrnes fünf Minuten von den Five Points entfernt aufgewachsen ist. Er wurde ein Cowboy-Psychopath. Sie wurde die Großmutter meiner Mutter.

Terry Golway wird nächste Woche in diesen Raum zurückkehren.

Interessante Artikel