Haupt New-Trikot-Politik Lincolns Führungseigenschaften

Lincolns Führungseigenschaften

Unter einem Porträt des 16. US-Präsidenten Abraham Lincoln gibt Präsident Barack Obama am 18. September 2014 eine Erklärung des Weißen Hauses in Washington, DC ab. (JIM WATSON/AFP/Getty Images)

kostenlose psychische Frage sofort beantwortet

Wenn wir den Tag des Präsidenten feiern, ist dies der perfekte Zeitpunkt, um einige der Führungseigenschaften zu betrachten, die Abraham Lincoln zu einem der großen Präsidenten der amerikanischen Geschichte gemacht haben. Während der Film Lincoln viel Lob bekommt, habe ich vor kurzem angefangen, das Buch zu lesen Team der Rivalen von der mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichneten Autorin Doris Kearns Goodwin, eines der umfassendsten Bücher über Lincoln und seine außergewöhnlichen Führungsqualitäten.

Lincolns Führungseigenschaften haben sich im Laufe der Zeit bewährt, und obwohl Abraham Lincoln als Führungskraft nicht perfekt war, zeigte er die folgenden Eigenschaften, von denen wir alle weiterhin lernen können.

Lincoln war zuversichtlich genug in sich selbst und seine Fähigkeit, viele seiner Rivalen, die früher seine schlimmsten Feinde waren, in seinen inneren Kreis zu ziehen. Einige dieser Männer, insbesondere William Henry Seward (der 1860 Lincolns Hauptrivale war und später sein Außenminister wurde), wurden zu seinem vertrauenswürdigsten Berater. Zu viele Anführer umgeben sich mit Leuten, die dem Anführer einfach sagen, was er oder sie hören möchte, und nicht sicher genug sind, um andere starke Anführer, geschweige denn frühere Rivalen, zu gewinnen.

Betrachten Sie diese Passage aus dem Buch von Kearns Goodwin, die eine Kombination von Lincolns außergewöhnlichen Führungseigenschaften enthält

Seine persönlichen Qualitäten ermöglichten es ihm, Freundschaften mit Männern zu schließen, die sich ihm zuvor widersetzt hatten; verletzte Gefühle zu reparieren, die, wenn sie nicht gepflegt werden, zu permanenter Feindseligkeit eskaliert haben könnten; Verantwortung für das Versagen von Untergebenen zu übernehmen, Kredite mit Leichtigkeit zu teilen und aus Fehlern zu lernen.

Kearns Goodwins Buch und andere historische Berichte über Lincoln sind voller Beispiele dafür, wie er konsequent versucht, Wege zu finden, eine gemeinsame Basis mit denen zu finden, die sich ihm widersetzten. Außerdem demonstrierte Lincoln hier regelmäßig die Harry-Truman-Führungsphilosophie der Geldstopps. Zu viele Führungskräfte sind damit beschäftigt, Schuldzuweisungen zu spielen, wenn etwas schief geht, während Lincoln die Fehler seines Teams letztendlich als seine Verantwortung ansah.

Lincoln war sehr selbstbewusst, wie Kearns Goodwin sagt, was bedeutet, dass er verstand, dass er das Potenzial hatte, ernsthafte Stimmungsschwankungen zu haben. Wie alle Führer konnte er wütend werden, aber Lincoln hatte die unheimliche Fähigkeit zu verstehen, dass die Art und Weise, wie er seine Wut gegenüber seinen Mitmenschen kommunizierte, für seinen Erfolg entscheidend war. Wenn Lincoln besonders wütend war, hatte er die Angewohnheit, einen Brief an die Person zu schreiben, auf die er wütend war, und ihn beiseite zu legen, ihn oft nicht zu senden, sondern diese Emotionen eher auf Papier auszudrücken. Wenn Lincoln seine Wut verbal kommunizierte, versuchte er außerdem schnell, die Situation zu lösen, und weigerte sich, ungelöste Konflikte ins Schwitzen zu bringen.

Eine der größten Führungseigenschaften von Lincoln war sein Sinn für Integrität und sein starker Glaube an seine Prinzipien. Offensichtlich war er kompromissbereit; seine Mitmenschen konnten jedoch darauf vertrauen, dass sich seine Grundprinzipien nicht von Tag zu Tag ändern würden, abhängig von den Umständen um ihn herum oder seiner wahrgenommenen Popularität zu dieser Zeit. Eine solche Führung inspiriert die Loyalität, Hingabe und das Vertrauen Ihrer Mitmenschen.

Schließlich waren Lincolns Kommunikationsfähigkeiten außergewöhnlich. Er war kein schlauer oder gar ein großartiger Redner. Darüber hinaus weigerte sich Lincoln, ohne einen vorbereiteten Text öffentlich zu sprechen. Lincolns größte Gabe als Kommunikator war jedoch, dass die meisten Leute glaubten, dass ER glaubte, was er sagte. In vielerlei Hinsicht kam daher der Ausdruck Honest Abe. Wenn Menschen glauben, dass SIE glauben, spricht dies Bände über Ihre Fähigkeit als Führungskraft, sie dazu zu bringen, ihnen zu folgen.

Welche Führungseigenschaften von Lincoln oder anderen großen Präsidenten sind Ihrer Meinung nach an diesem Präsidententag-Wochenende erwähnenswert? Schreiben Sie mir an sadubato@aol.com

Interessante Artikel