Haupt Fernseher Stephen Colberts neuer Bandleader könnte das Late-Night-TV verändern Change

Stephen Colberts neuer Bandleader könnte das Late-Night-TV verändern Change

Colbert Nation, treffen Sie Ihren Francis Scott Key: Jon Batiste.

Wenn jemand mit Stephen Colberts großer Persönlichkeit bei seinem Debüt mithalten kann Die Late Show mit Stephen Colbert am 8. September ist es sein neuer Bandleader Jon Batist .

Wenn jemand mit Stephen Colberts großer Persönlichkeit mithalten kann, dann ist es sein neuer Bandleader Jon Batiste.

Als der Musiker aus New Orleans zum ersten Mal auftrat Der Colbert-Bericht 2014 konnte das Studio die ansteckende Leistung seiner Band nicht mehr zurückhalten: Batiste und seine Gruppe Menschlich bleiben begann im Studio zu spielen, strömte aber bald aus den Studiotüren und marschierte nach draußen, um vor einer versammelten Menge aufzutreten.

Ein solches Verhalten ist für Batiste nicht ungewöhnlich. Seine Performances sind explosiv, unvorhersehbar und irgendwie auch nicht davon angetrieben, durch Shares und Likes und alle Arten von Transaktionen in sozialen Medien einen kulturellen Cache zu sammeln; diese meinen sie, wenn sie sagen Künstler . Solch ein Schauspiel sollte dienen Die späte Show gut in einer TV-Landschaft, die zunehmend von Next-Day-Clips dominiert wird – aber es ist auch nur reines Batiste.

In einem Video, in dem Batiste als Bandleader für angekündigt wird Die Late Show mit Stephen Colbert Anfang des Sommers spielte die Julliard-Absolventin ein paar Takte berauschenden Jazz auf einem Baby-Flügel, bevor sie aus dieser statischen – wenn auch traditionellen – Hausband-Einstellung aufsprang. Er schnappte sich seine Melodica und stand im Mittelpunkt, unterstützt von zwei Mitgliedern seiner Band Menschlich bleiben auf Saxophon und Tamburin. Der ohnehin schon lebhafte Sound gewann irgendwie an Energie, Batistes körperliche Freiheit offenbarte einen ansteckenden Geist, den man bei nächtlichen TV-Bandleadern selten findet.

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=dlxXCBPBnus&w=560&h=315]

Hausbands waren ein Late-Night-Tradition schon seit Die Tonight-Show begann als lokales New Yorker Programm , bevor NBC es 1954 für den nationalen Rundfunk aufnahm. Aus den Radiowurzeln des Formats erwachsen, war Musik ein notwendiger Bestandteil der einstündigen Sendung. Doch erst als Doc Severinsen 1967 den ursprünglichen Bandleader Skitch Henderson ersetzte (wobei Johnny Carson die Show leitete), ging die Rolle des Bandleaders über die Musik hinaus. Manchmal nahm Severinsen den Platz von Co-Moderator Ed McMahon ein, wenn er die Nacht frei hatte, und hatte einen natürlichen, angenehmen Austausch mit Carson, der den Gastgeber oft zum Lachen brachte, was wiederum für gutes Fernsehen sorgte.

Die Beziehung zwischen Moderator und Bandleader scheint für den Erfolg einer Show nicht ausschlaggebend zu sein, aber heute geht es beim Late-Night-TV genauso um die Hausband wie um den Moderator; Bandleader erfüllen zunehmend komödiantische Erwartungen. Das wurde bei Carson und Severinsen deutlich. Als Jay Leno übernahm Die Tonight-Show 1992 war der berühmte Jazzmusiker Branford Marsalis sein Bandleader, aber unter der Rolle gescheuert zum Teil, weil es von ihm verlangte, einen witzigen Sidekick zu spielen. Er hat 1995 gekündigt.

Batistes Innovation und der Funke der Improvisation, der sie antreibt, bringen neue Energie in die späte Nacht.

Im Laufe der Jahre haben Bandleader und ihre Hausbands immer größere Persönlichkeiten entwickelt. Vielleicht keiner mehr als The Roots, der sich Jimmy Fallon anschloss, als er übernahm Späte Nacht 2009. The Roots, insbesondere Schlagzeuger Ahmir ?uestlove Thompson und Rapper Tariq BlackThought Trotter, sind ebenso Teil der Komödie wie die Musik.

The Roots haben bewiesen, dass es Late-Night-Shows eine größere Identität verleiht, wenn sie mehr auf sich nehmen als nur Stoßstangen und Geplänkel, um das Publikum in einem zunehmend wettbewerbsorientierten Markt anzuziehen und zu halten.

Batiste ist von Jazz durchdrungen und hat einen ähnlich beeindruckenden musikalischen Lebenslauf. Im Geiste seiner musikalischen Generation greift Batiste auf die Tradition zurück, um sie zu erneuern. Sein neuestes Album Soziale Musik demonstriert sein technisches Können. Aber er malt auch gerne außerhalb der Linien. Diese Innovation und der Funke der Improvisation, der sie antreibt, bringen neue Energie in die späte Nacht.

Batistes Erfindungsreichtum endet nicht bei Komposition und Arrangement. Er zeigt, dass eine Jazz-Performance nicht die gedämpfte Höratmosphäre einiger der Top-Clubs in New York und New Orleans aufrechterhalten muss. Seine Verspieltheit belebt den Jazz mit jugendlicher Vitalität und seine Wirkung auf das Publikum ist bezeichnend.

Während einer Live-Performance im Manship Theatre von Baton Rouge Anfang März 2014 begannen Batiste und Stay Human eine zweite Linie, die sich durch das Publikum zog und alle dazu ermutigte, sich ihrer improvisierten Parade anzuschließen. Viele taten es. Gelächter bereicherte die Musik, ein ganz eigenes Instrument, das den Moment mit spürbarer Freude erfüllte. Diese ausdrucksstarke Natur, sowohl musikalisch als auch physisch, lässt erahnen, was Batiste möglicherweise erreichen könnte Die Late-Show. Während er vollkommen fähig und zufrieden ist, an seinem Klavier zu sitzen und zu spielen, wird er genauso wahrscheinlich von seinem Platz aufstehen und die vierte Wand zwischen Publikum und Bühne einreißen. Wie sich das auf das Fernsehen übertragen wird, bleibt abzuwarten, aber es scheint angemessen zu glauben, dass er Colbert auf Trab halten und als Bandleader einen neuen Ansatz einbringen wird.

Late-Night-TV hat seit seinen Anfängen in den frühen 1950er Jahren einen langen Weg zurückgelegt. Die Beschränkungen, die Marsalis in den frühen 1990er Jahren einschränkten, scheinen ebenfalls nachgelassen zu haben. Mit einem besonders innovativen Geist und der Bereitschaft, nicht nur Musik zu kreieren, die Menschen zusammenbringt – gesellschaftliche Grenzen ebenso verwischt wie musikalische Genres –, sondern auch herumzuspielen, ist Batiste eine aufregende Wahl für Colbert, wenn Die späte Show debütiert mit seinem neuen Gastgeber am 8. September.

Amanda Wicks ist eine freiberufliche Autorin, die sich auf Musik und Comedy spezialisiert hat. Sie hat auch für das Paste Magazine und Consequence of Sound geschrieben. Folge ihr auf Twittern.

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=AyULWaSTo5w&w=560&h=315]

***

Es lebe die Jugendrevolte: Thurston Moore erweitert seinen Sound mit einer neuen Band

Unterrichten von Kendrick Lamar und sozialer Gerechtigkeit innerhalb und außerhalb des Klassenzimmers

Interessante Artikel